Ein Traumgarten im Altbestand auf 145 Quadratmetern

Nach der Renovierung eines Wohnhauses im Altbauensemble wurde das Haus samt 145 m² Gartenfläche von einer jungen Familie gekauft. Das besondere am Garten sind die allseits umschliessenden Mauern, die eine private, gemütliche Atmosphäre entstehen lassen.

Der Garten wurde komplett neugestaltet: Vor dem Haus entstand eine gepflasterte Terrasse, eine Trockenmauer aus Gneis fängt den Höhensprung zur Rasenfläche auf. Im hinteren Gartenteil wurde eine Gartenhütte aus Holz errichtet, sie bietet Raum für Fahrräder, Gartenmöbel und Abfallkübel.

Die Terrasse ist der Mittelpunkt des Gartens und bietet ausreichend Platz für einen großen Esstisch, in Zukunft soll noch ein Brunnenelement nachgerüstet werden. Der verspielte Bodenbelag in hellen, freundlichen Farben (Bruchplatten aus Granit) harmoniert sehr gut mit den weiß gestrichenen Mauern. Die Trockenmauer aus bräunlichem Gneisbruchstein und die Cortenstahlbeete sind kontrastierende Elemente im Garten, gemeinsam mit der Bepflanzung rahmen sie die Terrassenfläche ein.

Die Pflasterung der Terrasse erhielt 2016 den ersten Preis beim Wettbewerb „Pflasteradler“ des Forum Qualittätspflaster.

This site uses cookies. If you use this website without changing the cookie settings of your browser or opting out here, you agree to the use of cookies. More information about our privacy policy.×