Competition

2017, 1. Preis

Competition Clients

IKEA

Clients

querkraft architekten

Builder

IKEA

Area

ca. 12.000 m² (Fassaden, Dachfläche)

Year Planned

2018 - 2021

Year Completed

2021

Project Partners

Green4Cities
GREENPASS

Phases

Wettbewerb, Vorentwurf, Entwurf, Einreichplanung, Detailplanung, künstlerische Qualitätssicherung; BREEAM ökologischer Bericht

Architecture

querkraft architekten

Workmanship

Fa. Jakel Grünbau, Bewässerungsanlage: Fa. Raintime, Hochbau: HT Bau

Furnishings, Materials

160 Pflanztröge aus weiß lackiertem Stahlblech, Vertikalbegrünung mit Rankseilen, begrünte Innenhöfe

Collaboration

Dipl.Ing. Karola Maria Gump
Dipl.Ing. Romana Graf

IKEA WIEN WESTBAHNHOF | 1150 Wien

Alles neu beim ersten Innenstadt-IKEA in Wien!
Autofreies einkaufen, ein modulares Design und 160 Bäume auf Dach und Fassade sind so gar nicht das, was mann/Frau von einem traditionellen IKEA-Gebäude erwarten würde.
Am 26.8.2021 hat der erste Innenstadt-IKEA am Wiener Westbahnhof geöffnet. Der City Store bietet ein vollständiges Produktsortiment und Auslieferung noch am gleichen Tag - so kann das eigene Auto zu Hause bleiben.

Gemeinsam mit seinem Team und in der Gewissheit, dass man bei IKEA die Themen Nachhaltigkeit, Biodiversität und Nachbarschaft sehr ernst nimmt, entwickelte Jakob Dunkl von querkraft architektur das visionäre Projekt eines vertikalen Parks, in dem gleichzeitig ein Möbelhaus und ein Hostel stecken.

„Wir sind einen weiten Weg gegangen von blauen Boxen auf der grünen Wiese hin zu einem Innenstadt-Einrichtungshaus, das seinesgleichen sucht. Wir wagen dieses Experiment, weil sich unser Leben, das Kundenverhalten und auch die Mobilitätsgewohnheiten rasant ändern. Um dem zu begegnen, braucht es neue Wege“ so Maimuna Mosser, Business Development Managerin von IKEA Austria.

Die facts zum neuen hus:

  • 10 Jahre Planungsphase und 2 Jahre Bauphase
  • 7 Geschosse nachhaltiges Design mit 18.000 m2: “We are so excited to have an opportunity to meet our customers in this amazing location. Being able to create such unique customer experience is truly inspiring” says Jette Jørgensen, Expansion Manager Ingka Group.
 Die Planung von querkraft architekten ist die Antwort auf radikal geändertes Kunden- und Mobilitätsverhalten beim Einkaufen.
  • 2 Geschosse Hotel JO&JOE (Accor Gruppe)
  • 160 Bäume am Gebäude in Pflanztrögen, Photovoltaik-Module am Dach, effizientes Heiz- und Kühlkonzept
  • BREEAM-Status „excellent“
  • Greenpass certification „Platinum“
  • Fairfüralle Certificate
  • Öffentlich zugängliche, konsumfreie Root-top Terrasse mit fantastischer Aussicht auf Wien
  • Komplett neues Einkaufserlebnis
  • Offenes Konzept - Menschen kommen und sind willkommen zu bleiben, im Shop und am Dach
  • Gastronomieangebot mit schwedischem Flair, Hotelbar, Getränkeangebote am Dach
  • Ökologie: Nisthilfen an der Fassade, Insektenhotels, PV-Module, Wärmepumpe

Mehr Infos: www.ingka.com

Bauwerksbegrünung
Mit der Pflanzung von 160 Bäumen am Gebäude hat das Projekt technologisches Neuland beschritten. Unser (gemeinsames) Ziel war von Anfang an, für diese Gehölze ein optimales Umfeld zu schaffen, das ein langlebiges Wachstum ermöglicht. Die begrünte Fassade sorgt für spürbare Kühlung des Gebäudes und des Umfeldes an Hitzetagen.

Die runden Pflanztröge aus weissem Stahlblech schaffen einen markanten Kontrast am Gebäude, auf der Dachterrasse entsteht ein angenehm fliessender Freiraum zwischen den Bäumen.
Jeder Pflanztrog bzw. Baum wird von der automatischen, sensorgesteuerten Bewässerungsanlage (insgesamt mehr als 30 Bewässerungskreise) versorgt, um auf den individuellen Wasserbedarf reagieren zu können. Die Ableitung von Überschusswasser aus den Trögen erfolgt über ein Rinnensystem.
Gepflanzt wurden bis zu rund 6 Meter hohe Bäume, die ein Jahr lang in der Baumschule auf den neuen Lebensraum vorbereitet wurden. Die Auswahl der Arten orientiert sich an stadtklimaverträglichen, für den Wiener Raum geeigneten Gehölzarten, und an der Gehölzvegetation Schwedens.
Begrünte Innenhöfe (Voids) schaffen kleine Grünoasen im Gebäudeinneren. An zwei Fassadenseiten wurde eine Vertikalbegrünung mit Pflanztrögen und Blauregen (Wisteria sinensis) hergestellt.
Die intensive Begrünung des Gebäudes wurde von Kräftner Landschaftsarchitektur mit Unterstützung der Begrünungsexperten von Green4Cities entwickelt.

Greenpass-Zertifikat Platinum - effiziente Kühlung durch 160 Bäume auf Dach und Fassade
Mit Hilfe von GREENPASS konnten die Grünen Infrastrukturen in der Entwurfs- und Detailplanung optimal eingesetzt werden. Das Ziel: eine hohe Wirkungsleistung und thermischen Komfort für die zukünftigen NutzerInnen und die Nachbarschaft sicherzustellen und dies mit dem 1. internationalen Zertifizierungsstandard für Klimaresilienz auch offiziell zu bestätigen.
Insgesamt wurden dabei 6 urbane Themenfelder mit Fokus auf den Freiraum analysiert, optimiert und bewertet: Klima, Wasser, Luft, Biodiversität, Energie und auch Kosten. Mit einer Gesamtpunkteanzahl von 328 Punkten und damit einem Gesamterfüllungsgrad von 91 % erhält das hochqualitative Projekt das weltweit erste GREENPASS PLATINUM Zertifikat.
Die Ergebnisse der GREENPASS Certification zeigen, basierend auf den Expertensimulationen mittels ENVI-met, dass das Projekt die Lufttemperatur vor Ort an einem typischen Hitzetag um bis zu 1.5 °C abkühlt.
Das grüne Möbelhaus trägt daher maßgeblich zur Verbesserung der Situation vor Ort, gegenüber dem früheren Bestand, bei. Aber nicht nur die Nachbarn profitieren direkt, sondern auch die künftigen Besucher*innen des Gebäudes. Die gefühlte Temperatur (PET) auf der Dachterrasse wird an einem Hitzetag um mehr als 12 °C kühler wahrgenommen.

BREEAM-Zertifizierung: ökologischer Bericht
Für die BREEAM Zertifizierung haben wir den ökologischen Bericht und einen Pflege- und Managementplan erstellt.

This site uses cookies. If you use this website without changing the cookie settings of your browser or opting out here, you agree to the use of cookies. More information about our privacy policy.×